Die Superbullen

Comments: Kommentare deaktiviert für Die Superbullen
This page has hierarchy - Parent page: Bühnenstücke

In dem Dreiakter habe ich als aktiver Kriminalbeamter natürlich aus dem Vollen schöpfen können. Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen versuchte ich zu vermeiden, was mir jedoch in der turbulenten Komödie nicht ganz gelang.

Spielzeit ca. 90 Minuten

Darsteller: 8 männliche und 6 weibliche Personen, sowie 4 Kinder im Alter von 10 – 16 Jahren, wobei auch zwei Kinder genügen würden.

Exposé: In einer ländlichen, aber größeren Gemeinde befindet sich ein Kriminalkommissariat, das mit drei Kriminalbeamten, einer -beamtin und einer Schreibkraft besetzt ist. Da es in dieser Gemeinde zur Zeit nur wenige Kriminalfälle zu bearbeiten gibt, befürchtet man, dass die Dienststelle geschlossen und die Beamten zwangsläufig in die Großstadt zum Polizeipräsidium versetzt werden, was enormen Stress bedeuten würde. Insbesondere dem Dienststellenleiter würde dies zuwiderlaufen, da er außerordentlichen Wert darauf legt, jeden Tag zum gemütlichen Mittagessen nach Hause zu gehen. So glimmt immer wieder Hoffnung auf, wenn sich irgend etwas Kriminelles tut, sei es auch noch so banal.

In der anrüchigen Spelunke “Zum krummen Puffer“ zählen vier hartgesottene Ganoven zu den Stammgästen. Sie planen den ganz großen Coup. Trotz vorheriger aktionsreicher Razzia in der Kneipe, rauben die Gangster die Bank des Ortes aus. Als absolute Profis hinterlassen sie dabei keinerlei Spuren. Der Fall scheint deshalb für die Superbullen schier unlösbar zu sein.

Das Zünglein an der Waage ist schließlich eine unscheinbare türkische Putzfrau, die bei insgesamt sieben Arbeitgebern putzt, so auch im Kommissariat und im „Krummen Puffer“.

 

Welcome , today is Montag, 11. Dezember 2017